Logo

Gemeinschaftspraxis Uetendorf

Dr. med. Matthias Tapis - Dr. med. Mirjam Rolli

Covid Test
Covid FAQ
Covid Impfung

Wie sieht es mit Spätschäden aus?

Wie auch bei neu entwickelten Medikamenten weiss man über Spätschäden, welche nach 5 oder 10 Jahren eintreffen könnten, erst nach dieser Zeit genaueres.
Aufgrund der Erfahrung mit bisherigen Impfungen und in Kenntnis des Wirkmechanismus der Covid-Impfung, darf mit einem geringen Risiko für Spätschäden gerechnet werden.
Wenn man sich Fragen zu Spätschäden stellt, muss man diese natürlich mit dem Nutzen einer Impfung vergleichen. Mit der Covid-Impfung lassen sich zahlreiche Todesfälle vermeiden. Bei den über 50 jährigen Personen ist die Todesrate an Covid bekanntlich 1 bis 18 %. Selbst die grössten Pessimisten rechnen nicht mit solch grotesken schweren Nebenwirkungen.

Und noch was: genauso wenig wie wir Spätschäden der Impfung kennen, wissen wir auch nichts von Spätschäden durch das Virus. Dass es selbst bei jungen Menschen zu teils monatelangen Verläufen nach einem Covid-Infekt kommt, zeigt das bösartige Potential des Virus. Bei der Impfung heisst daher nicht die Frage: Spätschäden durch die Impfung oder keine Spätschäden, sondern Spätschäden durch die Impfung verglichen mit Spätschäden durch das Covid-Virus.

Zuletzt aktualisiert am 23.12.2020 von Tapis.

Zurück