Logo

Gemeinschaftspraxis Uetendorf

Dr. med. Matthias Tapis - Dr. med. Mirjam Rolli

Covid Test
Covid FAQ

Entscheidung zur Vasektomie

Die Entscheidung, eine Vasektomie durchführen zu lassen ist sehr weitreichend und sollte in jedem Fall gut bedacht werden.
Da man üblicherweise davon ausgeht, dass die Vasektomie ein endgültiger Schritt und nur mit hohem Aufwand und viel Geld wieder rückgängig gemacht werden kann (und auch dann nicht garantiert), muss man sich wirklich zu 100% sicher sein. Es sollte in keinem Fall aus einer Laune oder speziellen Situation heraus gemacht werden.

 Man muss sich über viele Dinge im Klaren sein, die durch die Vasektomie definitiv herbeigeführt werden.

  • Ich kann keine Kinder mehr zeugen
  • Habe ich die Entscheidung gemeinsam mit der Partnerin getroffen?
  • Durch geänderte Lebensumstände (z. B. eine neue Partnerschaft) könnte vielleicht wieder ein Kinderwunsch entstehen
  • Bin ich psychologisch in der Lage, meine Männlichkeit (in dem Sinne, dass ich nicht mehr zeugungsfähig bin) zu verlieren? Leidet mein Selbstwertgefühl?
  • Bin ich alt genug, dass ich mir meiner Entscheidung sicher sein kann?
  • Habe ich alle Für und Wider gegeneinander abgewogen?

Der Entscheid

Nehmen Sie sich die notwendige Zeit, um sich für eine Unterbindung zu entscheiden. Überstürzte Entscheide sind genauso schlecht wie jahrelanges "vor sich herschieben" (die Frau schaut ja schon...).